ENERGIE INFORMATIONEN
  • Über 825 Gasanbieter im Vergleich
  • Bis zu 500,00 Euro im Jahr sparen
  • Absolute Versorgungssicherheit
  • Keine Kündigung notwendig
Sauber Energie LichtBlick Löwenzahn Energie WEMAG Grünwelt Energie

Ökostromanbieter

Ökostromanbieter

Bereits seit 1998 ist es theoretisch möglich, den Gasanbieter zu wechseln. In diesem Jahr wurde die erste EU-Richtlinie zur Liberalisierung des Gasmarktes verabschiedet. Allerdings blieben die tatsächlichen Veränderungen aus Sicht des Verbrauchers zunächst aus, es blieb de facto alles wie bisher für Gaskunden. Erst Jahre später wurde im April 2006 eine Einigung der Gasanbieter mit dem Bundeskartellamt erzielt, die eine Öffnung des Marktes ermöglichte. Seit diesem Termin können Kunden den Gasanbieter tatsächlich wechseln und ihr Gas über einen anderen als den örtlichen Versorger beziehen.

Dadurch sind Verbraucher in der Lage, sich auch nach einem alternativen Anbieter umzusehen und bei diesem günstigere Konditionen zu erhalten. In der Praxis ist der Vergleich einfach und die möglichen Ersparnisse sind durchaus bemerkenswert. Wenn also auch Sie bisher von der Möglichkeit noch keinen Gebrauch gemacht haben, Ihren bisherigen Anbieter auf die Probe zu stellen, sollten Sie sich diese Chance nicht entgehen lassen. Sie müssen dabei nicht befürchten, dass Ihnen durch einen Wechsel des Anbieters Versorgungslücken entstehen. Wie beim Strom ist die Versorgung auch bei einem Gasanbieterwechsel durch den örtlichen Grundversorger sichergestellt.

Wenn Sie die Gasanbieter und deren Tarife vergleichen, können Sie je nach Wohnort aus einer Vielzahl von Versorgern auswählen und sich für einen für Sie geeigneten Tarif entscheiden. Vergleichen Sie dabei jedoch nicht nur die Kosten für den Verbrauch, sondern die gesamten Tarifbedingungen. Einige Anbieter locken etwa mit Preisbindungen. Diese können vorteilhaft sein, allerdings verlieren Sie dadurch an Flexibilität. Auch ein besonders günstiger Verbrauchspreis kann sich insgesamt als teuer erweisen, wenn er nur bei Vorauszahlungen gewährt wird. Und die Vertragslaufzeiten sollten Sie ebenfalls kritisch prüfen. Bisweilen kann es auch bereits günstiger sein, wenn Sie in einen anderen Tarif von Ihrem bisherigen Anbieter wechseln. Daher sollten Sie bei einem Vergleich den eigenen Versorger mit seinen verschiedenen Tarifmodellen unbedingt berücksichtigen. Vielleicht macht man Ihnen dort ja auch ein besonderes Angebot für langjährige Kunden.