ENERGIE INFORMATIONEN
  • Frei von Kohlendioxid / CO2-Neutral
  • Sparen und die Umwelt schonen
  • Unkomplizierter Wechsel online
  • Ihr persönlicher Atomausstieg
NaturEnergie Greenpeace Energy LichtBlick NaturEnergiePlus Grünwelt Energie Entega

TÜV Süd

TÜV Süd

Das Ökostromsiegel TÜV SÜD wird vom bekannten Technischen Überwachungs-Verein, der TÜV SÜD AG mit Unternehmenssitz in München vergeben. Mit dem Ökostromsiegel TÜV SÜD erhalten Sie eine einfachere Überprüfung, wie sich der jeweilige Ökostromtarif zusammensetzt. Dabei bietet der TÜV SÜD gleich drei unterschiedliche Ökostromsiegel an. Mit jedem der Ökostromsiegel legt der TÜV SÜD unterschiedliche Prüfkriterien fest. Gemeinsam haben alle TÜV SÜD Ökostromsiegel die Forderung, dass Preisaufschläge, welche vom Kunden gezahlt werden, für die Förderung und den Ausbau bzw. Neubau der regenerativen Energien eingesetzt werden sollen. Neben der Förderkomponente müssen Sie beim Ökostrom jederzeit nachvollziehen können, aus welchen Quellen der Strom gewonnen wurde. Dazu müssen die Erzeugungswege vom Verbraucher lückenlos nachvollzogen werden können.

Mit den beiden Ökostromsiegeln EE01 und EE02 erhalten Verbraucher die Sicherheit, dass der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Mit dem dritten TÜV SÜD Siegel UE01 müssen lediglich 50 Prozent des Stroms aus regenerativen Energien gewonnen werden. Die anderen 50 Prozent dürfen auch in Anlagen gewonnen werden, welche nicht mit erneuerbaren Energien betrieben werden, wie zum Beispiel mit fossilen Brennstoffen.

Neben dem Anteil an regenerativen Energien im Ökostrom setzen die drei Ökostromsiegel des TÜV SÜD noch weitere Kriterien fest. Zu den Prüfkriterien zählt zum Beispiel auch das Alter der Erzeugungsanlagen. Wird Ökostrom mit dem TÜV SÜD EE01 Ökostromsiegel ausgezeichnet, dann wird verlangt, dass ein Teil der Erzeugungsanlagen nicht älter als 36 Monate ist. So mussten bisher 25 Prozent und seit dem Jahre 2012 exakt 30 Prozent des erzeugten Stroms aus diesen jüngeren Anlagen stammen. Dieses Kriterium muss auch für die Auszeichnung mit dem TÜV SÜD Siegel UE01 erfüllt werden. Beim TÜV SÜD EE02 Ökostromsiegel gibt es diese Forderung nicht. Jedoch wird bei diesem Ökostromsiegel ein Prüfkriterium festgelegt, welches die Zeit zwischen Erzeugung und Verbrauch festlegt. Dabei soll der Stromerzeuger im besten Fall ein Viertelstundenraster, aber mindestens ein Stundenraster einhalten und darlegen können.

Jetzt vergleichen