Ökostromvergleich

Ökostromanbieter Vergleich ist wichtig

Es gibt etliche verschiedene Anbieter für Ökostrom in Deutschland mit über 1.200 Angeboten bzw. Ökostromprodukten. Die Anbieter von Ökostrom zu vergleichen ist deshalb besonders wichtig. Denn nicht jeder Ökostrom ist wirklich grüner Strom bzw. öko und stammt aus Erneuerbaren Energien in Deutschland. Und noch lange nicht jeder Stromanbieter bietet nur zu 100 Prozent Ökostrom Tarife an, sondern gleichzeitig auch Tarife aus Energiequellen wie Kohle oder Atomkraft. Vor dem Wechsel sollten Verbraucherinnen und Verbraucher deshalb möglichst genau die Stromanbieter vergleichen, um den Ausbau Erneuerbarer Energien optimal zu fördern und wirklich etwas für die Energiewende in Deutschland zu tun.

Worauf sollte ich beim Ökostromanbieter vergleichen achten?

  • Gütesiegel und Labels

    Wichtige Kriterien für einen Vergleich verschiedener Ökostromanbieter sind unabhängige Labels, Gütesiegel und Auszeichnungen, die etwas über die Qualität, Herkunft und Ziele des Ökostroms aussagen. Dazu gehören zum Beispiel „Öko Test“, das „Grüner Strom-Label“, „ok power“ oder Zertifikate von „TÜV Nord“. Sie zeigen und belegen, dass Ökostromanbieter sich auch wirklich um den Neubau von Öko-Energieanlagen in Deutschland kümmern. Mit jeder Kilowattstunde (kWh) Ökostrom fließt dann eine Förderung in den Ausbau Erneuerbarer Energien in Deutschland. Bei naturstrom ist das zum Beispiel 1 Cent je kWh, bei naturstrom gold sind es sogar 2 Cent pro kWh.

  • Herkunft des Ökostroms

    Wichtig ist zudem, dass Ökostrom auch wirklich in Deutschland und aus Erneuerbaren Energien produziert wird. Viele sogenannte Ökostromanbieter kaufen stattdessen Herkunftsnachweise für Ökostrom aus dem Ausland ein – zum Beispiel für Wasserkraft aus Norwegen bzw. Skandinavien. Das ist günstiger als auf rein deutschen Ökostrom zu setzen, der hierzulande nur als Ökostrom verkauft werden darf, wenn er nicht durch das EEG (also das Erneuerbare-Energien-Gesetz) gefördert wurde. Der Energiewende in Deutschland hilft in dieser Art und Weise umetikettierter grüner Strom jedoch kein bisschen weiter.

     

  • Unabhängigkeit der Anbieter

    Schließlich ist auch nicht jeder Ökostromanbieter ein echter Ökostromanbieter. Denn unter einem echten Ökostromanbieter versteht man einen Stromanbieter, der ausschließlich Ökostrom aus Erneuerbaren Energien erzeugt und nicht gleichzeitig auch Geld in die konventionelle und klimaschädliche Energieerzeugung stecken – wie etwa in die Kohleenergie oder die Atomkraft. Echte Ökostromanbieter sind stattdessen unabhängig von der Öl-, Kohle- und Atomindustrie.

     

Was kosten Ökostromanbieter im Vergleich?

Verbraucherinnen und Verbraucher, die Strom noch über ihren Grundversorger beziehen, haben bei einem Wechsel zu einem Ökostromanbieter gleich doppelten Grund zur Freude. Denn mit einem Wechsel gelingt es nicht nur die eigenen CO2-Emissionen deutlich zu minimieren, sondern auch die eigenen Kosten für Strom zu senken. Denn sehr häufig sind die Angebote für Erneuerbare Energien von echten Ökostromanbietern günstiger als die bisherigen Kosten für den grauen, umweltschädlichen Strom aus Kohle, Öl oder Atomkraft, den viele von ihren Stadtwerken und lokalen Stromversorgern beziehen. So lässt sich das eigene gute Gewissen auch noch mit einem Gewinn für das eigene Portemonnaie verbinden. Auch für Verbraucherinnen und Verbraucher, die schon einmal gewechselt sind, kann sich der Ökostromanbieter Vergleich und Wechseln lohnen. In jedem Fall für die eigene Ökobilanz, häufig aber auch monetär.

 

Wo finde ich den besten Ökostromanbieter Vergleich?

Verbraucherinnen und Verbraucher können auf einer Vielzahl von Portalen und Internetseiten Stromanbieter vergleichen. Hier aber echte Ökostromanbieter zu finden, ist nicht immer einfach. Denn häufig ist gar nicht auf Anhieb ersichtlich, welche Stromanbieter welche Kriterien erfüllen und welche Anbieter wirklich öko und grün sind und ausschließlich Strom aus 100 % Erneuerbaren Energien aus Deutschland anbieten. Hier tummeln sich leider auch viele Discounter, Unternehmen und Großkonzerne, deren „grüner Strom“ bei genauer Betrachtung alles andere als echter Ökostrom ist und nichts zur Energiewende in Deutschland beiträgt. Ähnlich sieht es beim Ökostrom Vergleich auch beim Preis aus. Hier wird Verbraucherinnen und Verbraucher oft durch günstiger erscheinende  Lockangebote im ersten Vertragsjahr oder hohe Wechselprämien ein falsches Bild vermittelt. Hinzu kommt der Service der Ökostromanbieter. Viele sparen hier und lassen ihre Kundinnen und Kunden in endlosen Warteschleifen verhungern oder sind nur über bestens versteckte Kontaktdaten überhaupt ansprechbar.

 

Einen guten unabhängigen Vergleich von Ökostromanbietern finden Verbraucherinnen und Verbraucher beispielsweise auf www.utopia.de. Die Online-Plattform für nachhaltigeres Leben vergleicht nur echte Ökostromanbieter und beachtet dabei auch Kriterien wie Siegel, Strom-Label, Energiequellen für den Ausbau der Energiewende und vieles mehr. Auch Tipps zum Wechsel und Tarifen werden gegeben.

 

Auch die bekannte Zeitschrift ÖKO-TEST hat Anfang 2021 einen Ökostrom Vergleich mit 69 Stromanbietern bzw. Ökostromprodukten vorgenommen. Dazu wurden zunächst aus 1.284 geleiteten Ökostromprodukten die ausgewählt, die in über 10.000 Gemeinden erhältlich sind – also auch deutschlandweit Veränderungspotenzial haben. Denn für die Tester war vor allem wichtig, dass ein empfehlenswertes Ökostromprodukt auch wirklich zum Ausbau der Erneuerbaren Energien beiträgt. Diesem Anspruch genügen laut dem aktuellen Test allerdings nur sehr, sehr wenige Produkte. Das erschreckende Ergebnis: 70 Prozent der getesteten Ökostrom-Tarife fallen mit „mangelhaft“ durch, da sie die Energiewende nicht wirklich voranbringen. Nur zehn Ökostromprodukte erhalten hingegen die Bestnote „sehr gut“. Darunter auch wieder ein Ökostromprodukt von Ökostromanbieter NATURSTROM: naturstrom gold.

 

Welche Tarife bieten Ökostromanbieter im Vergleich?

Die Tarife von Stromanbietern unterscheiden sich nicht nur in der Qualität des Ökostroms, sondern auch in der Ausrichtung und Vielfalt. Während einige Ökostromanbieter nur einen Standard Ökostrom Tarif anbieten, bieten wenige echte Ökostromanbieter ihren Kundinnen und Kunden eine breite Auswahl verschiedener Ökostromtarife mit unterschiedlichen Schwerpunkten an. Bei NATURSTROM können sie je nach PLZ-Gebiet und Alter zum Beispiel zwischen diesen Tarifen wählen:

 

      • naturstrom starter, der günstige Tarif für junge Einsteiger unter 27 Jahren
      • naturstrom, der klassische Ökostromtarif für alle Umweltbewussten
      • naturstrom gold, der Tarif mit 2 Cent Förderung für engagierte Klimaschützer
      • naturstrom städtetarife, der regionale Tarif für Heimat-Helden, die vor allem Ökostrom aus ihrer Region wünschen.

 

Genauere Informationen zu den einzelnen Tarifen finden alle Verbraucherinnen und Verbraucher bei Bedarf auf naturstrom.de/privatkunden.

 

Was mache ich nach dem Ökostromvergleich?

Sobald Verbraucherinnen und Verbraucher einen echten Ökostromanbieter, dem sie vertrauen, gefunden haben, ist der Wechsel ganz einfach. Wenn sie noch Strom über ihren Grundversorger beziehen, kann es zudem sein, dass sie durch einen Wechsel zu echtem Ökostrom nicht nur etwas Gutes für die Umwelt und den Klimaschutz tun, sondern sogar einige Euro sparen. Bei NATURSTROM können alle Interessierten zum Beispiel über den Preisrechner bequem und schnell den für sie passenden Ökostromtarif buchen. Sie müssen lediglich ihre Postleitzahl (PLZ) und ihren Verbrauch eingeben und können dann ihren individuellen Ökostrom-Tarif wählen. Sie müssen sich um nichts weiter kümmern. NATURSTROM übernimmt dann für die Kundinnen und Kunden auch alle lästigen Ummelde-Formalitäten. Sie müssen sich auch keine Sorgen um die Umstellung machen. Denn ihre Stromversorgung läuft in jedem Fall sicher weiter. Mit ihrem neuen Vertrag können sich NATURSTROM-Kundinnen und -Kunden dann ganz entspannt darüber freuen, einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz und die Energiewende hinzu mehr Erneuerbarer Energie in Deutschland zu leisten.

 

Fazit:

Trauen Sie als Verbraucherin und Verbraucher nicht einfach jedem Ökostromanbieter, sondern vergleichen Sie genau, was sich hinter verschiedenen Angeboten verbirgt. Wichtig für die Energiewende in Deutschland ist, dass Sie einen Ökostromanbieter wählen, der Ihnen nur Ökostrom aus Erneuerbaren Energien in Deutschland anbietet. Der Ökostromanbieter sollte zudem unabhängig von der Öl-, Kohle- und Atomindustrie sein und durch verschiedene unabhängige Siegel und Zertifikate nachweisen können, dass er den Ausbau Erneuerbarer Energien in Deutschland fördert. Alle Ökostrom Tarife von NATURSTROM erfüllen diese Voraussetzungen.

call to action image

Wäre es nicht gut, echten Ökostrom zu beziehen!?

Jetzt selbst für den Klimaschutz aktiv werden und …

… einfach den Stromanbieter wechseln